Hier geht's zur App!
Park Logo Head

badenova Masters 2018 – Fette Jibs in den Tiefen des Schwarzwaldes
21.02.2018

Für den fünften Stop der QParks Tour ging es in den wunderschönen Schwarzwald der sich dieses Jahr von seiner wilden Seite zeigte. Fette Contest-Action und feinste Beats aus den Speakern machten aus den badenova Masters ein wahres Freestyle-Spektakel!

Sowohl Freeskier als auch Snowboarder gaben sich die Ehre und nahmen zahlreich an den badenova Masters 2018 am Feldberg teil, um sich am Seebuck zu battlen. Aufgrund von starken Schneeschauern wurde die Contest-Line von fünf Hits auf zwei Hits heruntergeschraubt. So hatten die Rider am ersten Hit die Wahl zwischen einem Downrail (6m) und einer Straight/Down Box (6m), während der zweite Hit aus einem Multijib Feature bestand. Auf der super kreativen Jib-Contest-Line feuerten die Fahrer ein regelrechtes Trick-Feuerwerk ab und die direkte Nähe zur Chill Area pushte die Teilnehmer nochmal mehr, da das Publikum wirklich außer Rand und Band war!

 web snowpark feldberg 17 02 2018 lifestyle fs sb martin herrmann qparks 75
 web snowpark feldberg 17 02 2018 lifestyle fs sb martin herrmann qparks 7
 web snowpark feldberg 17 02 2018 lifestyle fs sb martin herrmann qparks 3
 web snowpark feldberg 17 02 2018 action sb unknown martin herrmann qparks 2
 web snowpark feldberg 17 02 2018 action sb unknown martin herrmann qparks 4
 web snowpark feldberg 17 02 2018 action sb unknown martin herrmann qparks 20
 web snowpark feldberg 17 02 2018 action fs unknown martin herrmann qparks 24
 web snowpark feldberg 17 02 2018 action fs unknown martin herrmann qparks 25
 web snowpark feldberg 17 02 2018 action fs unknown martin herrmann qparks 15

Die Kategorie Ladies der Freeskier umfasste zwei Riderinnen. Greta Staudacher (AUT) konnte sich hier gegen Victoria Ressel (AUT) durchsetzen. Bei den Männern konnte Clemens Grill (DE) die Judges unter anderem mit einem Front Swap Blindside 270 out von sich überzeugen und schnappte sich den ersten Platz, während sich David Ressler (AUT) und Leon Ernhofer (AUT) über den zweiten und dritten Platz freuen durften. Dabei erläuterte Clemens im Anschluss des Contests, dass das Publikum sehr großen Anteil an seinem Sieg hatte: „Ich habe hier eine große Fangemeinde und die haben mich angefeuert!“

Auch die Groms gaben von Anfang an Vollgas. In der Kategorie Snowboard Groms Women gewann Romy van Vreden (NL) vor Demy Janssen (NL) und Benthe Duijzings (NL). Die kleinsten Freeskier zeigten ebenfalls sehr Großes. So gewann Noah Ressel (AUT) mit einem Switch on Blindside 270 out vor Noel Walser (AUT) und Florian Pale (AUT). In der Kategorie Groms Men Snowboard sicherte sich Kyro Zonneveld (NL) den ersten Rang vor seinen Shred-Masters-Buddies Jarno Duijzings (NL) und Lars Laeven (NL).

Die Dominanz der Niederländer war überhaupt beeindruckend. So sicherten sich die Rider der Shredmaster-Crew ganze neun Podestplätze. Trainerin Andrea Bednas hatte eine aufschlussreiche Erklärung dafür: „Wir kommen aus der Halle und können das ganze Jahr üben.“ So war es auch nicht verwunderlich, dass sich Kyro Zonneveld (NL) mit einem Frontside Boardslide Pretzel 270 out den Best Trick in der Kategorie Snowboard schnappte.

Der Best Trick in der Kategorie Freeski ging an David Ressler (AUT). Er beeindruckte die Judges mit einem Front Swap Blindside 270 out, den er nahezu perfekt landen konnte.

Die komplette Ergebnisliste gibt’s hier für Snowboarder und Freeskier.

Bei den Snowboardern ging es voll zur Sache! Die Rider hatten vom Start einen Überblick über die komplette Contest-Line, sodass sie wussten, dass sie „All In“ gehen mussten, um ganz vorne mitfahren zu können. In der Kategorie Ladies sicherte sich Caroline Höckel (CH), unter anderem mit einem 50/50 to Frontside Boardslide am Downrail, den ersten Platz vor Anna Cordes (DE) und Romy van Vreden (NL). Sieger bei den Männern wurde Fynn Koenen (DE), der mit einem Cab 180 50/50 Backside 360 out die Chill Area zum Ausrasten brachte. Das besondere an dessen Sieg war, dass er sich erst von einer Verletzung erholt hat und den Contest mit einer Schiene antrat. Shaper Benjamin Bartmann (DE) und Casper Holtzapfel (NL) hatten gegen ihn das Nachsehen und belegten den zweiten und dritten Rang.

 web snowpark feldberg 17 02 2018 lifestyle fs sb martin herrmann qparks 8
 web snowpark feldberg 17 02 2018 lifestyle fs sb martin herrmann qparks 72
 web snowpark feldberg 17 02 2018 lifestyle fs sb martin herrmann qparks 13
 web snowpark feldberg 17 02 2018 lifestyle fs sb martin herrmann qparks 22
 web snowpark feldberg 17 02 2018 lifestyle fs sb martin herrmann qparks 40
 web snowpark feldberg 17 02 2018 lifestyle fs sb martin herrmann qparks 5
 web snowpark feldberg 17 02 2018 lifestyle fs sb martin herrmann qparks 50
 web snowpark feldberg 17 02 2018 lifestyle fs sb martin herrmann qparks 21
 web snowpark feldberg 17 02 2018 lifestyle fs sb martin herrmann qparks 34
 web snowpark feldberg 17 02 2018 lifestyle fs sb martin herrmann qparks 18
 web snowpark feldberg 17 02 2018 lifestyle fs sb martin herrmann qparks 16
 web snowpark feldberg 17 02 2018 lifestyle fs sb martin herrmann qparks 27
 web snowpark feldberg 17 02 2018 lifestyle fs sb martin herrmann qparks 24
 web snowpark feldberg 17 02 2018 lifestyle fs sb martin herrmann qparks 9

Doch nicht nur die Contest-Action war beeindruckend. Jeder einzelne Rider, Besucher und Shaper machte den Event zu einem legendären Contest. Auch der Hauptsponsor badenova ließ es sich nicht nehmen, vertreten durch Roland Weis, vorbeizuschauen und sogar das Prize Giving zu übernehmen. In der Chill Area herrschte durchgehend eine Bombenstimmung, was mit Sicherheit auch an den leckeren Würstchen und Getränken lag. Zu guter Letzt gab es noch eine große und feine QParks-Geburtstagstorte zum 15-jährigen Bestehen der Quality Parks, von der sehr rasch nur noch wenige Krümel übrigblieben.

Das waren die badenova Masters 2018 – Vielen Dank an alle Rider, Zuschauer und Helfer. Wer jetzt Lust auf die QParks Tour bekommen hat, der darf sich freuen, denn es warten noch vier weitere Contests. Alle Details findest du auf der Website, auf Instagram sowie auf den beiden Facebookseiten der Freeskitour und der Snowboardtour. Alle Infos zum badenova Snowpark Feldberg findet ihr ebenfalls auf Facebook und Instagram.

More Stuff